Trauercafé

Einmal im Monat, in der Regel an jedem dritten Freitag von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr, bieten wir im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche Beuel-Mitte, Neustraße 4 ein Trauercafé an. Die Teilnahme am Trauercafé ist kostenfrei. Es wird von ausgebildeten Trauerbegleiterinnen und –begleitern des Hospizvereins vorbereitet und angeleitet.

Das Trauercafé bietet einen geschützten Rahmen an, in dem die Teilnehmenden sich austauschen können. Trauer geht nicht schnell. Hier können sich die Teilnehmenden Zeit zum Trauern nehmen. Dabei hilft der Austausch mit Anderen, die Ähnliches erfahren mussten. Jeder ist willkommen, der in seiner Trauer nicht allein sein will. Eine Anmeldung hierzu ist nicht erforderlich. Hier geht es zu den Terminen.

Einzelgespräche

Viele Trauernde möchten sich vielleicht nicht (oder noch nicht) in einer Gruppe austauschen. Deshalb bieten wir individuelle, zeitlich begrenzte Einzelgespräche an für Menschen, die von Trauer und Abschied betroffen sind.. Dafür stehen ausgebildete Trauerbegleiterinnen und Begleiter  zur Verfügung.
Bitte melden Sie sich für dieses Angebot im Hospizbüro an.
Hier können Sie einen Termin ausmachen.

Trauerwanderung / Spaziergang

Etwa einmal im Quartal bereiten die Trauerbegleiterinnen einen Spaziergang für trauernde Menschen vor.  Auf dem gemeinsamen Weg durch die Natur kommen die Teilnehmenden ins Gespräch und tauschen sich mit anderen Menschen aus, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden. Hier geht es zu den Terminen.

Trauerandacht

Einmal im Jahr, im November, lädt der Hospizverein zur  ökumenischen Trauerandacht in die Versöhnungskirche Beuel-Mitte, Neustraße 2, ein. Die Trauerandacht enthält meditative Elemente, Lieder und Gebete, Texte und Rituale, die helfen können, der Trauer Ausdruck zu verleihen.  Hier geht es zu den Terminen.