Unsere Termine 

Unten stehend finden Sie die Termine zu unseren Telefonsprechstunden, Trauercafé, den Trauerangeboten, den Letzte-Hilfe-Kursen und unseren öffentlichen Vorträgen. 

Hospizsprechstunden
Telefon 0228 - 422 43 44

jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag
jeweils 09:00 bis 11:00 Uhr
Information zur Hospiz- und Palliativversorgung,
Beratung und Unterstützung für Menschen, die von schwerer Krankheit, Sterben, Tod und Abschied betroffen sind.
Auch außerhalb der Telefonsprechstunde melden wir uns zeitnah zurück. Der Anrufbeantworter wird mehrmals täglich abgehört.

Trauercafé 2024
Das Trauercafé findet statt i. d. R. jeden dritten Donnerstag im Monat
jeweils von 16:00 bis 18:00 Uhr
(Juli Sommerpause) 15. August, 19. September, 17. Oktober, 21. November, 19. Dezember


in den Räumen des Beueler Hospizvereins 
Neustr. 4, 53225 Bonn - Beuel Mitte

Die Teilnahme ist begrenzt, deshalb ist vorab eine Anmeldung erforderlich, telefonisch oder per Mail.

Trauernden begegnen
27. Juni, 15:00 bis 19:00 Uhr
28. November, 15:00 bis 19:00 Uhr
Ein Mutmachseminar, das Menschen in ihrem alltäglichen Leben stärken kann, um Trauernde nicht allein zu lassen, sondern ihnen mit Achtsamkeit, Empathie, Wertschätzung und Verständnis zu begegnen. Dieses Seminar richtet sich an interessierte Menschen (Erwachsene), die sich im Umgang mit Trauernden hilflos fühlen und mehr über den Umgang mit Trauer erfahren wollen.

Bei dem Angebot handelt es sich nicht um eine Selbsthilfe- oder Trauergruppe.

Die Teilnahmezahl ist begrenzt, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich. Die Veranstaltung findet in Bonn-Holtorf statt. Anmeldung: Familienzentrum, Steffi Krieg Tel: 0176-34615863 oder per Mail.

Heilsames Schreiben für trauernde Menschen
10. September 2024
22. Oktober 2024
jeweils 17:00 bis 19:00 Uhr
in den Räumen des Beueler Hospizvereins 
Neustr. 4, 53225 Bonn - Beuel Mitte

„Etwas von der Seele“ schreiben, völlig frei. Gefühle, die ohnehin gerade in Ihnen sind, dürfen durch die Hand in den Stift aufs Papier fließen. Dazu gibt es kreative Impulse, jedoch keine Regeln. Ohne den Anspruch, etwas Besonderes zu schreiben entsteht manchmal Überraschendes.
Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder Talente erforderlich.

Hier können Sie unseren Flyer mit den Trauerangeboten des Beueler Hospizvereins downloaden


Rheinspaziergänge 2024
Mit anderen Menschen, die Trauer erfahren haben, in Bewegung sein, ein Stück Weg gemeinsam gehen und dabei miteinander ins Gespräch kommen. 

Dauer: ca. 1,5 Stunden am Rhein entlang

5. Juli, 23. August, 11. Oktober 2024 jeweils von 16:00 - 17:30 Uhr 
13. Dezember von 15:00 - 16:30 Uhr


Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung mitgeteilt.
Die Teilnahme ist begrenzt, deshalb ist vorab eine Anmeldung erforderlich.

Letzte Hilfe Kurs - Am Ende wissen, wie es geht

10. Oktober 2024, 14:00 bis 18:00 Uhr
05. Dezember 2024, 14:00 bis 18:00 Uhr

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich.

Das Lebensende und Sterben macht uns als Menschen oft hilflos. Uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist schleichend verloren gegangen.
Der Kurs richtet sich an Bürgerinnen und Bürger in Beuel und dauert einen Nachmittag, rund vier Stunden. An diesem Nachmittag lernen Interessierte, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Vermittelt werden Basiswissen, Orientierung und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft. Sterbebegleitung ist auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich. Der Beueler Hospizverein gibt Grundwissen an die Hand und ermutigt, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.
Referentinnen sind Susanne Meesters und Andrea von Schmude, Koordinatorinnen des Beueler Hospizvereins. 

Der Kurs ist kostenlos, der Verein freut sich über Spenden für die Hospizarbeit in Beuel.

Klavierkabarett „Unser Beethoven lächelt“ 

Benefizveranstaltung mit Dr. Stephan Eisel 

5. September 2024, 19.30 Uhr 

Versöhnungskirche, Neustr.2, 53225 Beuel-Mitte 


22 Jahre lang hat Beethoven in Bonn gelebt und gearbeitet. Er war dabei nicht der grimmige, vom Schicksal beladene Komponist als der er oft dargestellt wird, sondern hatte eine sehr heitere Seite. Ein echter Rheinländer eben. Es erwarten Sie überraschende Einsichten zu Ludwig und Fingerübungen zwischen Pop, Jazz und Klassik. 
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Eintritt ist frei, Spenden für die Hospizarbeit sind erbeten.


Lesung: Katharina von der Gathen liest aus ihrem Buch „Radieschen von unten"

15. Oktober 2024, 19.30 Uhr

Versöhnungskirche, Neustr.2, 53225 Beuel-Mitte

 Wie fühlt sich Sterben an? Was passiert dabei mit dem Körper? Wie funktioniert ein Krematorium und was genau macht eine Bestatterin? Vorher, nachher, mittendrin: „Radieschen von unten“ zeigt umfassend alles, was rund um einen Tod geschieht. In einer wunderbaren Mischung aus Sachlichkeit und Herzlichkeit, tiefem Ernst und entlastenden Witzen geht es u.a. um spannende Rituale. Die Sonderpädagogin und Autorin Katharina von der Gathen widmet sich damit einem Thema, das alle Menschen betrifft, über das aber längst nicht alles ausgesprochen ist.

Workshop: Steine und Trauer
Dienstag, 12. November 16.00 – 18.00 Uhr

Steine werden oft als Symbol für Sorgen und Schwierigkeiten gesehen. Dabei übersehen wir ganz oft die Edelsteine in unserem Leben. In diesem Workshop können Sie Ihren ganz persönlichen Stein gestalten und damit über Ihre Trauer miteinander ins Gespräch kommen. Spenden für Material und Getränke sind willkommen.


Da die Teilnahmezahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich hier an.

Für Leib und Seele – Backen im Advent 

Mittwoch, 4. Dezember 15.00 Uhr – ca.18.00 Uhr 

Eine lieb gewordene Tradition scheint mit dem Tod einer nahen Person ihren Sinn verloren zu haben. Alleine zu backen und zu essen: das macht oft keinen Spaß mehr. Das Angebot richtet sich trauernde Menschen. Wir laden ein, miteinander aktiv zu werden, Rezepte auszutauschen, gemeinsam zu backen, zu probieren und dabei ins Gespräch zu kommen. 

Spenden für Material und Getränke sind willkommen. 


Da die Teilnahmezahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich hier an.

Trauerandacht
Freitag, 15. November 17.00 Uhr 

Ökumenischen Andacht für trauernde Menschen 
in der Versöhnungskirche Beuel-Mitte, Neustraße 2
Die Andacht enthält meditative Elemente, Texte und Rituale, die helfen können, der Trauer Ausdruck zu verleihen. Herzliche Einladung an alle, die einen nahen Menschen verloren haben.

Keine Anmeldung erforderlich 

Was Sie bestimmen, zählt - Information zur Vorsorgeplanung
Vortrag, Information und Gesprächsmöglichkeit
(weitere Termine folgen in Kürze)

Mit einer Vorsorgeplanung können Menschen für den Fall ihrer Einwilligungsunfähigkeit vorsorglich festlegen, welche medizinische Maßnahmen durchzuführen oder zu unterlassen sind. Damit wird sichergestellt, dass der persönliche Wille umgesetzt wird, auch wenn er in der aktuellen Situation nicht mehr geäußert werden kann.
Da die Teilnahmezahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich hier an.